Die Herstellung eines wirklich guten Kaffees braucht vor allem Zeit, Geduld und handwerkliches Fingerspitzengefühl. Erst durch das Rösten entfaltet die Kaffeebohne ihre über 800 verschiedenen Aromen. Durch das harmonische Zusammenspiel aller dieser Nuancen entstehen der unverwechselbare Duft und Geschmack eines Spitzenkaffees. Diesen Vorgang nennen die Röster Maillard-Effekt.

Im Gegensatz zu industriell hergestellten Kaffees rösten wir bei Modest ganz klassisch in gasbetriebenen Trommelröstern.

Der Rohkaffee wird bei diesem traditionellen Röstverfahren ganz langsam und schonend auf maximal 240°C erhitzt. Je nach gewünschten Röstgrad dauert der Röstvorgang 8-25 Minuten. Durch Proberöstungen legen wir fest, welche Röstzeit und Temperatur optimal für die jeweilige Bohne ist. Schon wenige Sekunden können über die Qualität und den Geschmack des fertigen Kaffees entscheiden. Aus diesem Grund ist der genaue Temperaturverlauf das sicher bestgehütete Geheimnis des Kaffeerösters.

Durch die schonende Veredlung entsteht in unserer Rösterei äußerst milder und hocharomatischer Kaffee, in dem sich höchste Qualität und Handwerkskunst vereinen.

Sie werden den Unterschied schmecken – davon sind wir überzeugt.